Neuigkeiten
09.01.2018, 09:07 Uhr
CDU nominierte Landrat Siegurd Heinze als ihren Landratskandidaten und setzt auf Kontinuität
Roswitha Schier, CDU-Kreisvorsitzende: „Mit Siegurd Heinze haben wir einen erfahrenen und pragmatischen Kandidaten für die bevorstehende Landratswahl in diesem Jahr“.

Am Montagabend nominierte die CDU des Landkreises Oberspreewald-Lausitz auf einem Parteitag in Klettwitz ihren Kandidaten für die Landratswahl am 22. April 2018. Einstimmig wählten die Mitglieder Siegurd Heinze (parteilos) zu ihrem Kandidaten.

Landrat Siegurd Heinze (Bildmitte) erhielt aus den Händen von Alexander Erbert (r.i.Bild), stellv. CDU-Kreisvorsitzender, ein Stück Heimat in Form einer Spreewald Wiesen-Aktie
Klettwitz - In seiner Vorstellungsrede zog Heinze eine insgesamt positive Bilanz seiner 8 jährigen Amtszeit. Dabei verwies er u.a. auf verschiedene Investitionen im Landkreis und ging auf die Bewältigung der Flüchtlingswelle 2015 ein.
In einem Grußwort steckte der  CDU Landesvorsitzende Ingo Senftleben die Aufgaben für 2018 ab. Am Vortag verabschiedete die CDU-Landtagsfraktion zwei Papiere zur Sicherheit  im Land Brandenburg  und zum Strukturwandel in der Lausitz.
Nach der Nominierung übergab Alexander Erbert als stellvertretender Kreisvorsitzender  Siegurd Heinze ein Stück Heimat in Form einer Spreewald Wiesen-Aktie der Bürgerstiftung Kulturland Spreewald in die Hand mit dem Hinweis, bei allen Entscheidungen auch den Spreewald im Blick zu haben.
Zum Abschluss resümierte Norwin Märkisch, der die Tagung leitete und gleichzeitig Fraktionsvorsitzender der CDU/FDP/Bauern und freie Wähler im Kreistag ist:“ Mit unserem Kandidaten sind wir gut aufgestellt und können optimistisch in die Wahl gehen“.