Archiv
02.03.2020
Diskussion über das Friedhofskonzept des Zerkwitzer Hauptfriedhofes
weiter
03.02.2020
Ein Kommentar
Die Linke in OSL möchte keine Kriegsmanöver in Europa und auch keine Truppenbewegungen in Deutschland, so ihre Anzeige im Wochenkurier vom 31.1.20. Man möchte es der SED-Nachfolgepartei gern abkaufen, aber eine Partei, die den Schießbefehl auf die eigenen Bürger toleriert hat, kann man nicht ernst nehmen. Es treibt einen die Zornesröte ins Gesicht, denkt man an die vielen Maueropfer.
weiter
30.01.2020
Dr. Philipp Sontag sprach als Zeitzeuge
Am 30. Januar gedachten Vertreter der Stadtverwaltung, der Stadtverordnetenversammlung und interessierte Einwohner dem Holocaust. In seiner Rede ging Bürgermeister Helmut Wenzel auf den 75. Jahrestag des Holocaustes ein und nahm Bezug auf die aktuellen politischen Geschehnisse in Deutschland.
Dr. Sonntag sprach über seine Familie und die Erlebnisse in der Zeit vor und nach dem zweiten Weltkrieg, die ihn bis heute prägen. Er hat es sich zur Aufgabe gemacht, die Erinnerung über die Gräultaten der Nationalsozialisten wach zu halten.
Die Kinder der Traugott-Hirschberger-Grundschule gestalteten das musikalische Rahmenprogramm. Im Anschluss wurden zum Gedenken an die Opfer Blumen auf dem Zerkwitzer Hauptfriedhof niedergelegt.

weiter
27.01.2020
Infrastrukturminister Guido Beermann war Ehrengast
Am Samstag fand der traditionelle Neujahrsempfang der Lübbenauer CDU in der Freiwilligen Feuerwehr statt. Eingeladen hatten Roswitha Schier, CDU Ortsvorsitzende und Christina Balke als Fraktionsvorsitzende. Zahlreiche Gäste aus Politik, Wirtschaft, Vereinen und Verbänden sind der Einladung gefolgt. Unter ihnen waren Landrat Siegurd Heinze, Bürgermeister Helmut Wenzel und Bengt Kanzler, Bürgermeister der Nachbarstadt Vetschau.
weiter
15.11.2019
CDU Landtagsabgeordnete liest am 16. Vorlesetag in Boblitz
Landtagsabgeordnete Roswitha Schier war am 16. bundesweiten Vorlesetag in der Kita „Storchennest“ in Boblitz zu Gast. Unter dem Motto „Sport und Bewegung“ begeisterte sie die Kinder mit frischem Obst und einer sportlichen Einlage beim Vorlesen.
weiter
04.11.2019
Günter Nooke, ehemaliger DDR Bürgerrechtler, sprach über die Ereignisse im Herbst 1989
Auf den Tag genau vor 30 Jahren fanden sich mutige Bürgerinnen und Bürger der Stadt zur ersten Demonstration für Freiheit und Demokratie zusammen, um einen politischen und wirtschaftlichen Wandel auch in Lübbenau herbeizuführen.
weiter
09.10.2019
Gespräche am historischen Ort am 30. Oktober 2019 um 17:00 Uhr
Günter Nooke, ehemaliger Bürgerrechtler und heute Afrikabeauftragter des Bundesministeriums für wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung, spricht über die Ereignisse von 1989 in der DDR. Die Bürgerinnen und Bürger der Stadt sind herzlich eingeladen, über ihre ganz persönlichen Erlebnisse, Hoffnungen und Erwartungen zu berichten. Veranstalter: Stadtverwaltung Lübbenau/Spreewald, Katholische Kirche Lübbenau/Spreewald und der CDU Ortsverband Lübbenau/Spreewald.
weiter
04.09.2019
Es war ein schwerer Wahlkampf und das Ergebnis ist leider nicht so, wie ich es mir vorgestellt habe. Ich danke allen, die mich gewählt, für mich die Daumen gedrückt und mich egal in welcher Form unterstützt haben!
weiter
05.07.2019
Roswitha Schier, Landtagsabgeordnete und Schirmherrin, bedankte sich bei den Gästen im Namen des Malteser Hilfsdienstes für die außerordentlich hohe Spendenbereitschaft. So können 1500 Euro für die Betreuung schwerstkranker Menschen in der Region zur Verfügung gestellt werden.
weiter
05.06.2019
Roswitha Schier, Landtagsabgeordnete und Veranstalterin der Konferenz: „Der Aktionsplan ist das Ergebnis eines Hilferufes von Akteuren, die von und mit dem Spreewald leben“.
Am 3. Juni 2019 fand die Spreewaldkonferenz zum 11. Mal im Lübbenauer Rathaus statt. Geladen waren Bauernverbände, Jagdgenossenschaften, Naturschutzvereine, Forst- und Waldverbände, Bootsverleiher, Kahnfährgenossenschaften und viele andere Akteure, die mit dem Spreewald verbunden sind. Landwirtschaftsminister Jörg Vogelsänger ging in seinem Grußwort auf die Bedeutung des Aktionsplanes ein und hob die Zusammenarbeit in den einzelnen Themen-Arbeitsgruppen und der zentralen Steuerungsgruppe hervor. Mit dem Beschluss im Kabinett ist der Weg freigemacht worden, um den Aktionsplan in der Juni-Sitzung des Landtages endgültig zu bestätigen.
weiter