Archiv
22.01.2018, 10:47 Uhr
CDU-Fraktion und Ortsverband feierten 20. Neujahrsempfang
Landrat Siegurd Heinze (parteilos) hielt die Festrede
Roswitha Schier, CDU-Ortsvorsitzende konnte am Samstag wieder viele Gäste aus Politik und Gesellschaft im Lübbenauer Feuerwehrhaus begrüßen. Unter ihnen waren Siegurd Heinze, Landrat von OSL, Jana Schimke, CDU-Bundestagsabgeordnete, Helmut Wenzel, Lübbenauer Bürgermeister und Bengt Kanzler Bürgermeister aus Vetschau, Uwe Pielenz, Stadtverordnetenvorsteher sowie Ortsvorsteher und Vereinsvorsitzende der Stadt.
Mit den besten Wünschen für ein neues und friedliches Jahr eröffnete die Vorsitzende den Empfang.
Roswitha Schier während ihrer Rede zum diesjährigen Neujahrsempfang (von links: Lübbenaus Bürgermeister Helmut Wenzel, Roswitha Schier, Vetschaus Bürgermeister Bengt Kanzler und Landtagsvizepräsident a.D. Martin Habermann
Feuerwehr Lübbenau - In ihrer Rede ging Schier auf wichtige Projekte der Landesregierung ein. So thematisierte sie den in Teilen missglückten Landesentwicklungsplan, die Zustände unhaltbaren Zustände beim Pendler-Zugverkehr und Anbindung des ländlichen Raumes genauso, wie den BER und die gestoppte Kreisgebietsreform. „Die Menschen im Land haben den Eindruck, es wird an ihnen vorbei regiert und keiner hört ihnen zu“, so Schier, die auch Abgeordnete im Brandenburger Landtag ist. Im Anschluss bekam Ehrengast Landrat Siegurd Heinze das Wort. Er stellte sich den Gästen als Kandidat für die Landratswahl am 22. April vor. In seiner Festrede resümierte Heinze seine achtjährige Amtszeit und ging dabei auf Investitionsprojekte, Haushaltssanierung und das Tourismusprojekt Seenland ein.
Zum Abschluss seiner Rede überreichten Christina Balke, CDU-Fraktionsvorsitzende und Roswitha Schier ihrem Landratskandidaten gemeinsam eine Torte in Form des Landkreises mit der Aufschrift des Wahltermins der Landratswahl.